Benefizradtour zur Hl. Lucia/Syracusa, Sizilien

Drucken
Lucia wahlfahrtet mit ihrer kranken Mutter nach Catania zur Hl. Agatha, die Mutter wird geheilt und Christin. Lucia möchte ihr Vermögen den Armen opfern und ihren Verlobten abweisen. Es wird berichtet, dass sie ihre schönen Augen sich ausgerissen und ihrem Verlobten auf einer Schüssel liegend geschickt habe, doch habe ihr die Madonna noch schönere Augen gegeben. Gestorben ist sie als Märtyrerin 310 in Syracusa. Bei Dante (Inferno) ist sie Trägerin des himmlischen Lichtes. Im Dom von Syrakus befindet sich ihr Grab, daneben ein schönes Gemälde von Caravaggio von ihrem Begräbnis.
Wir ? Dr. Heinrich & Dr. Petra Mächler, Dr. Martin Eckhardt, Manfred Schauer und Dr. Christoph Faschinger starteten in Catania am 8. Mai 2011 im Gegenuhrzeigersinn, um Sizilien entlang der Küste zu umrunden. Jeder Kilometer 1 Euro für den Verein. Die Stationen waren Milazzo, Cefalu, Scopello, Sciacca, Comiso und Syracusa. Am letzten Tag ging es noch zum Refugio Sapienza auf den Ätna hinauf. In Summe 1.170 km (12.064 Höhenmeter) in 7 wunderschönen, abwechslungsreichen Etappen.

{imggallery 45}
Sehen ohne Grenzen @ 2002-2014